Wegbeschreibung zur Breidingstraße 17 in Soltau
Bei Problemen: Tel. 05191/70 271, oder 0171/45 53 039 anrufen!



\includegraphics[width=18cm]{wegskiz.eps}




Anfahrt von Nordwest/Bremen Man fährt von Bremen aus noch ein paar Kilometer Autobahn in Richtung Hamburg, und fährt an der Ausfahrt Stuckenborstel ab in Richtung Rotenburg/W. Ab da Landstraße bis Soltau. An der ersten Ampel in Soltau findet man rechts hinter der Kreuzung ein Spielzeugmuseum (mit einem Kasper an der Giebelwand), und links gegenüber das Rathaus. Hier fährt man rechts in Richtung Nienburg/Fallingbostel. Dann kommt man am Bahnhof vorbei (der liegt rechts), überquert die Schienen (mit Schranken). Nach etwa einhundert Metern nimmt man die erste legale Möglichkeit, links abzubiegen (Richtung Golfplatz/Marbostel). Das ist die Tetendorfer Straße. Diese macht nach ein paar Metern bereits einen Rechtsknick, den man aber ignoriert, und stattdessen halb links in die Brüderstraße abbiegt. Die ist nicht lang, und endet gegenüber von unserem Nachbarn. Rechts daneben ist die Nummer 17.



Anfahrt von Norden (Hamburg/Kiel) An der Abfahrt Soltau Ost verläßt man die A7, und hält sich in Richtung Soltau. Die erste größere Kreuzung (links Richtung Celle) ignoriert man. An der nächsten Kreuzung findet man links ein Spielzeugmuseum (mit einem Kasper an der Giebelwand, wenn man sich nach hinten umdreht), und rechts das Rathaus. An dieser Kreuzung hat man vier mögliche Richtungen:
  1. rechts (Richtung Norden) geht nach Hamburg
  2. geradeaus (Richtung Westen) geht nach Bremen und Rotenburg/Wümme
  3. rückwärts (Richtung Osten, wo man herkommt) geht nach Ülzen/Lüneburg/Munster
  4. links (Richtung Süden) geht nach Nienburg/Fallingbostel.
Diese Variante nimmt man (Nienburg/Fallingbostel). Hier fährt man am Bahnhof vorbei (der liegt rechts), überquert die Schienen (mit Schranken). Nach etwa 50 Metern nimmt man die erste legale Möglichkeit, links abzubiegen (Richtung Golfplatz/Marbostel). Das ist die Tetendorfer Straße. Diese macht nach ein paar Metern bereits einen Rechtsknick, den man aber ignoriert, und stattdessen halb links in die Brüderstraße abbiegt. Die ist nicht lang, und endet gegenüber von unserem Nachbarn. Rechts daneben ist die Nummer 17.



Der kürzeste Weg von Süden zur Breidingstr. 17: auf der A7 Hannover, Richtung Hamburg. Abfahren in ,,Soltau Süd`` (beschildert: Soltau, Bergen). Nach einer 180 Grad-Drehung trifft man auf die B3 (kommt links von Celle). Hier fährt man rechts in Richtung Soltau. Dann kommt einige Kilometer wenig (außer Bassel und Weiher). An der ersten Ampel (kurz vor einem Mc-Donalds) fährt man links, Richtung Fallingbostel/Gewerbegebiet ,,Almhöhe``. Man kommt durch Tetendorf, und fährt nach einigen hundert Metern über die Felder an der ersten Gelegenheit rechts (Richtung ,,Soltau 1 km``). Der Wegweiser ist ziemlich markant in mindestens drei Metern Höhe, trotzdem meistens irgendwie demoliert. Auf dieser Straße kommt man nach Soltau rein (und zwar auf der Tetendorfer Straße). Man überquert einen ehemaligen Bahnübergang (ohne Schranken, ohne Andreaskreuz, nur ein Paar Schienen). Danach fährt man die erste rechts (,,Krumme Rieth``). Gleich wieder die erste links ist die Breidingstraße. Die Nummer 17 kommt erst kurz bevor von links eine Seitenstraße einmündet (die Brüderstraße).



Der schönere Weg von Hannover nach Soltau: Man fährt auf der Vahrenwalder Str. nach Norden in Richtung Flughafen, und biegt hinter Langenhagen rechts ab nach Walsrode. Diese Strecke geht erst einige Zeit geradeaus (Mellendorf, Hellendorf,, Elze, Essel, Hademstorf, Eickeloh, Safaripark, Hodenhagen). Wer Lust hat, kann sich in Hodenhagen den Safaripark antun. Kurz danach hat man die Wahl, bei Düshorn rechts in Richtung Fallingbostel abzubiegen, oder alternativ nach Walsrode zu fahren, und sich dort in Richtung Fallingbostel zu halten. Letzteres ist etwas länger, aber dafür kann man den Vogelpark anschauen. Jedenfalls sollte man dann nach Fallingbostel noch durch Dorfmark kommen, und dann von Südwest nach Soltau (auf der Walsroder Str.). In Soltau fährt man noch über die stillgelegte Bahn (wenn man an einen beschrankten Bahnübergang kommt, ist man schon zu weit) an einem ALDI vorbei (Wegweiser ,,Zioniskirche``). Danach die zweite Straße rechts (das ist die erste Einbahnstraße, die nach rechts abgeht), die Louis Harms Straße, die fährt man ein paar Meter entlang, überquert die Tetendorfer Straße, und biegt dann nach links in die Breidingstraße.



Alternative, wenn man sich verfährt: Man fährt in das zentralste Zentrum von Soltau rein. An einer Kreuzung (in der Skizze links oben) findet man auf einer Seite ein Spielzeugmuseum, und gegenüber das Rathaus. An der Kreuzung hat man vier mögliche Richtungen:
  1. Richtung Norden geht nach Hamburg
  2. Richtung Westen geht nach Bremen und Rotenburg/Wümme
  3. Richtung Osten geht nach Ülzen/Lüneburg/Munster
  4. Richtung Süden geht nach Nienburg/Fallingbostel.
Diese Variante nimmt man (Nienburg/Fallingbostel). Hier fährt man am Bahnhof vorbei (der liegt rechts), überquert die Schienen (mit Schranken). Nach etwa 50 Metern nimmt man die erste legale Möglichkeit, links abzubiegen (Richtung Golfplatz/Marbostel). Das ist die Tetendorfer Straße. Diese macht nach ein paar Metern bereits einen Rechtsknick, den man aber ignoriert, und stattdessen halb links in die Brüderstraße abbiegt. Die ist nicht lang, und endet gegenüber von unserem Nachbarn. Rechts daneben ist die Nummer 17.

AnyWare@Wachtler.de